#benediktenwand

Alpenüberquerung: Tag 2

22.08.2016 - Um 5 Uhr klingelte mein Wecker und ich schlich mich so leise wie möglich aus dem Lager. Wichtig ist es, schon am Vorabend die Sachen so zusammenzupacken, dass man nicht mehr herumkramen muss. Das verhindert unnötige Unruhe und schenkt den Mitwanderern die ein oder andere zusätzliche Minute Schlaf. Mit all meinen Sachen bepackt ging es in den Schuhraum zum Anziehen. Dann noch die Trinkblase am Wasserhahn auffüllen und alles wieder im Rucksack verstauen. Damit kann man erstaunlich viel Zeit verbringen. Aber um 5:30Uhr war ich dann soweit und konnte die Hütte verlassen.

Mehr

Alpenüberquerung: Tag 1

21.08.2016 - Jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt. Mein erster Schritt vom Bahnhof in Bad Tölz in Richtung Isar war genau in die falsche Richtung. Irgendwie hatte ich direkt zum Einstieg in meine Alpenüberquerung das Kunststück vollbracht nicht den Weg durchs Zentrum von Bad Tölz einzuschlagen, sondern irgendwie genau davon wegzulaufen. Aber man fällt mit einem großen grünen Rucksack auf dem Rücken und Wanderklamotten auf. Vor allem wenn man etwas orientierungslos durch die Gegend läuft. Und so hatte ich das Glück, dass ich mit einem Ehepaar ins Gespräch kam, die gerade ihren Sonntagsspaziergang machten. Kurzerhand boten sie mir an, mir den Weg in Richtung Isar zu zeigen und mich ein kurzes Stück meines Weges zu begleiten.

Aber wie komme ich darauf mich alleine auf den Weg über die Alpen, von Bad Tölz bis nach Belluno, zu begeben?

Mehr